Secondary Storage

Sekundärspeicher sind geeignet für persistente Daten, die sich nicht mehr oder nur selten ändern und dennoch für den operativen Betrieb und einen schnellen Zugriff vorgehalten werden müssen. Beispiele dafür sind VM- oder OS-Templates, Backup- oder Archivdaten und ältere Dateien, die gelegentlich referenziert werden. Bei der Speicherung kommt es nicht auf höchste Leistung, sondern auf eine sichere Datenspeicherung mit geringen Kosten an. Idealerweise können diese Daten aus der normalen Datensicherung herausgenommen werden.

Um die Daten dennoch sicher aufzubewahren, bietet sich der Einsatz von Object Storage oder Scale-out-Lösungen mit NAS (SMB, NFS) oder Objekt -Schnittstelle (S3, CEPH) an. Aktuelle Produkte bieten zudem eine Auslagerung oder Replikation auf Band und in der Cloud an. Dadurch können traditionelle oder cloud-basierte Lösungen (on-premise/hybrid/public) für jeden Anwendungsfall realisiert werden.

 

Wir bieten folgende Object-Storage-Lösungen an:


ETERNUS CD10000 S2 ist ein software-definiertes Hyperscale-Storage-System, das für die Bewältigung riesiger Datenmengen konzipiert wurde. Eine Konfiguration kann zunächst klein ausgelegt sein und dann entsprechend des geschäftlichen Wachstums ausgebaut werden. Mit der Architektur können individuelle Storage-Nodes ohne Stillstandzeiten hinzugefügt, ausgetauscht oder aufgerüstet werden. Fujitsu integriert Open-Source-Ceph-Software in einer kompletten und vollständig unterstützten Lösung.


Die ActiveScale P100- und X100-Systeme stellen Western Digitals nächste Generation der Objektspeicherung für unstrukturierte Daten dar. Kunden können bis zu 63PB in einem System verwalten. Patentierte Technologien schützen Ihre Daten mit einer Langlebigkeit von neunzehn 9'ern für Jahrzehnte.

Über die NFS-Schnittstelle (Unified Data Access) lassen sich Daten nicht nur mit AWS-S3, sondern auch im traditionellen Dateisystemformat einlesen und verwalten. Es dient der Verbesserung der Speichernutzung in Umgebungen mit gemischten Datei- und Objektanwendungen. Die neue Hybrid-Cloud-Replikation bietet eine integrierte Bucket-Level-Replikation von einem lokalen ActiveScale-System zu einem Amazon AWS Bucket.

 Die Systeme werden vorkonfiguriert und getestet, als Rack-System ausgeliefert und sind bereits nach wenigen Tagen voll nutzbar.


Cohesity hilft Unternehmen bei der Konsolidierung ihrer Infrastruktur. Es trägt somit zu einer einfacheren IT-Verwaltung bei und senkt die Kosten. Cohesity stellt File und Object Storage bereit, übernimmt die Datensicherung und Verwaltung von Datenkopien, etwa aus Test- und Entwicklungsumgebungen, und kann auf lokale Systeme sowie in die Cloud ausgerollt werden. Neben der reinen Software-Ausführung bietet der Hersteller auch eine Komplettlösung mit Hardware an.

 Cohesity konzentriert sich auf Sekundärdaten, weil diese zumeist vernachlässigt werden und bietet eine Funktionalität wie die Cloud, aber on-premise!


Spectra Verde Spectra Verde ist ein hoch skalierbares NAS-System. Verde bietet umfassende Sicherheit. Mit verschiedenen Schutzparametern, globalen Ersatzlaufwerken, redundanten Stromversorgungen, Hot-Spares und intelligenten Funktionen wie Resilvering und Scrubbing arbeitet Verde extrem zuverlässig.

 Die erweiterbaren Verde-Lösungen bieten Brutto-Speicherkapazitäten von 44 TB bis 10 PB mit 12-TB-Platten.

 Spectralogics BlackPearl-System dient, vereinfacht gesagt, als vorgeschaltete RESTful-S3-Schnittstelle zu Bandspeichern und bietet ebenfalls eine CiFS- und NAS-Schnittstelle.


Als Branchenführer mit einem umfassenden Lösungsportfolio für Scale-out Tiered-Storage auf Basis des StorNext File Systems, Archivierung (Scalar Tape Library Serie, Object Storage) und Datensicherung in lokalen, cloud-basierten und hybriden Umgebungen, verwandelt Quantum selbst anspruchsvollste Herausforderungen beim Datenmanagement in aussichtsreiche Geschäftsmöglichkeiten.